Poesía

Sommer

Escrito por

Auf See, in die frühe Sonne;
in einer Hand, die Angelrute,
in der anderen, die Geduld;
das blau, die Unendlichkeit,
die Ruhe, die Totenstille;
plötzlich, das Zittern schon da
und den Fisch vor die Augen;
danach, das Freudenfeuer am Strand,
und endlich das Mirakel in meinem Mund.
(gewidmet zu Oleguer M.)

VERANO

En la mar, al sol de la mañana;
en una mano, la caña de pescar,
en la otra, la paciencia;
el azul, el infinito,
la calma, el silencio sepulcral;
de repente, el tembleque
y el pescado delante de mis ojos;
luego, la fogata en la arena;
y finalmente el milagro en mi boca.
(dedicado a Oleguer M.)

  • Comparte:
  • Facebook
  • Twitter
  • Tuenti
  • Digg

facebook:

2 Comments

  • Der Nichtstuer

    Was machen Sie denn da?
    Nichts.
    Nichts? Was heißt das, nichts?
    Sie arbeiten also nicht?
    Nein, Ich arbeite nicht.
    Sie studieren auch nicht?
    Nein, Ich studiere nicht.
    Sie lernen also auch nichts?
    Nein, Ich lerne nichts.
    Das verstehe Ich nicht.
    Das macht nichts..

  • Auch wunderbar Jürgen!

Responder